Thailand

Bangkok schläft nie. Brodelndes Leben auf der Strasse, knatternde Tuk Tuks, an jeder Ecke Thai-Currys und Mangos, die tatsächlich nach Mango schmecken. 

Die Stadt der funkelnden Lichter und knalligen Farben pulsiert rund um die Uhr. Vom höchsten Gebäude, dem 328 Meter hohen Baiyoke II Tower, reicht die Sicht bei klarem Wetter bis zum Golf von Thailand. Im Land des Lächelns suchen tausende Besucher Jahr für Jahr nach dem verlorenen Paradies. Von Kokospalmen gesäumte Strände, an denen die eigenen Fussstapfen die einzigen Spuren im Sand bilden: Gibt es sie noch? Es gilt: Je tiefer südlich, desto einsamer. Die Andamanensee birgt Schätze wie das menschenleere Inselchen Ko Muk mit seiner Smaragdhöhle. Für alle andern: Ab nach Ko Samui oder Ko Phi Phi und rein ins Strand-Getümmel.