Schweden

Im Zorn zerrte einst ein Riese zwei Schollen aus dem Acker und schleuderte sie in die Ostsee: Vänern und Vättern entstanden, so erzählt es die Saga der grössten Seen Schwedens.

Die Region gilt als Herz des Landes, in dieser Region findet sich alles, was Schweden ausmacht: bunte Blumenwiesen, rot leuchtende Höfe, von Birkenhainen gesäumte Bäche und dunkelgrüne Nadelwälder. Doch zum Wasser ist es nirgendwo weit: Die Küstenlinie umfasst gut 7600 Kilometer, und das Landesinnere wird von rund 100 000 Seen gesprenkelt. Und wie ein Tor zwischen Mälarsee und Ostsee, wie ein Herz, das vor Licht und Leben in der Polarnacht klopft, liegt Stockholm: Ein Schärengarten vor der Haustür, Cafés und Galerien in Wohnquartieren und Wäldern. Nirgends sind Natur und Kultur so eng miteinander verwoben wie im Land der langen Sommernächte.