Indien

Gelber Dunst hängt über dem Ganges. Die ersten Pilger schlüpfen aus ihren Zelten. In Allahabad feiern alle zwölf Jahre Millionen Hindus Kumbh Mela, das Fest des Kruges. 

Dem Mythos nach stritten sich hier einst die Götter mit den Dämonen um einen Krug, der mit dem Nektar der Unsterblichkeit gefüllt war. Ein Tropfen des wertvollen Saftes fiel auf Allahabad. Wer dort badet, reinigt sich von allen Sünden und erlangt ewiges Leben. Indien: Subkontinent der farbenfrohen Kontraste, begrenzt durch den Himalaya im Norden, Bangladesh im Osten, die Küsten des Golfs von Bengalen und des Arabischen Meers im Süden und die Wüste Thar im Westen. Ayurveda und Bollywood, heilige Kühe und Hupkonzerte, Schlangenbeschwörer und Tempeltänzerinnen – Indiens Vielfalt ist schwindelerregend, seine Schönheit ebenso.